Mittwoch 11.10.2017

Aufgrund der anstehenden Streiks haben wir vorgezogen zu Hause zu bleiben. Eine der 2 Teilstrecken der Flugbuchungen zur Südküste ist leider nicht ganz durchgegangen, da die Internetseite nach der ersten Buchung nicht mehr funktionierte. Glücklicherweise hatte ich Heikos Handy, so dass ich telefonisch den 2. Flug buchen konnte. Die Zahlung für die telefonische Buchung musste jedoch über M-Pesa erfolgen. Ohne dass wir an die Demonstrationen gedacht haben, hat Cellestine die Zahlung und den Ausdruck der Tickets im Cybershop in der City übernommen. Da geriet sie dann in die Demonstration und hat die Situation der aufgewühlten Menge glücklicherweise gemeistert und kam nach längerer Zeit wohlbehalten zurück.
Nach dem Mittagessen haben wir uns dann an ein paar organisatorische Dinge wie Buchhaltung und die Sortierung der Brillen gegeben.
Abends haben wir dann Cellestine mit dem Auto nach Hause gebracht und dort ihren Mann und ihre 3 Söhne kennengelernt, eine wirklich nette Familie.Cellestine Omendas Familie

Schreibe einen Kommentar